BMG-Logo

Die Aufgaben des BMG-Bundesministerium für Gesundheit sind im Bundesministeriengesetz geregelt und umfassen unter anderem:

Angelegenheiten des ERROR: The requested URL could not be retrieved Gesundheitswesens

Dazu gehören insbesondere auch:

  • Allgemeine Gesundheitspolitik
  • Schutz vor Gefahren für den allgemeinen Gesundheitszustand der Bevölkerung einschließlich des überregionalen Gesundheitskrisenmanagements
  • Strukturpolitik und -planung, Gesundheitssystementwicklung; leistungsorientierte Finanzierung von Gesundheitsdienstleistungen, Informations- und Klassifikationssysteme im Gesundheitswesen, Gesundheitsberichterstattung, Qualität im Gesundheitswesen, Gesundheitsinformatik und Gesundheitstelematik
  • Angelegenheiten der Gesundheitspflege, Gesundheitserziehung undGesundheitsberatung
  • Angelegenheiten des Mutter-Kind-Passes
  • Angelegenheiten der Gesundheitsvorsorge einschließlich der Gesundheitsvorsorge für die schulbesuchende Jugend
  • Angelegenheiten der Arbeitsmedizin
  • Angelegenheiten der Sportmedizin
  • Hygienewesen und Impfwesen
  • Überwachung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten
  • Angelegenheiten der Strahlenhygiene, des medizinischen Strahlenschutzes und der medizinischen Radiologie; medizinische Beurteilung der Anwendung ionisierender undnichtionisierender Strahlen sowie der Radiopharmaka
  • Angelegenheiten der Kurorte und der natürlichen Heilvorkommen, der Heil- und Pflegeanstalten
  • Medizinische Angelegenheiten des Behindertenwesens
  • Überwachung und Bekämpfung des
    Missbrauches von Alkohol und Suchtgiften einschließlich der bundesweiten Drogenkoordination
  • Apotheken- und Arzneimittelwesen; Preisregelung auf diesem Gebiet; Angelegenheiten der Unabhängigen Heilmittelkommission
  • Angelegenheiten des Gesundheitsschutzes in Bezug auf Heilbehelfe und Gebrauchsgegenstände
  • Angelegenheiten des Suchtgiftverkehrs
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung des Personals der öffentlichen Gesundheitsverwaltung

Struktur des BMG

Das Bundesministerium für Gesundheit wird seit 02. Dezember 2008 von Bundesminister gliedert sich derzeit in drei Sektionen:

Sektion I

Gesundheitssystem, zentrale Koordination

Sektionsleiter: Dr. Clemens Martin Auer

Sektion II

Recht und Gesundheitlicher Verbraucherschutz
Sektionsleiter: Hon. Prof. Dr. Gerhard Aigner 

Sektion III

Öffentliche Gesundheit und medizinische Angelegenheiten

Sektionsleiterin: Priv. Doz. Dr. med. Pamela Rendi-Wagner

 

Eure PÖP